Frankfurt Next Generation

Wir gestalten unsere Zukunft

Teilen

Wie sieht ein lebenswertes Frankfurt aus, das wir künftigen Generationen hinterlassen wollen? Was müssen wir schon heute dafür tun? Worin besteht eine nachhaltige, das heißt zukunftsfähige Alternative zu unserer bislang vorherrschenden Lebensweise? Auf diese Leitfragen soll das Projekt „Frankfurt Next Generation“ (FNG) Antworten entwickeln, die Menschen zu eigenem Handeln motivieren.

Nachhaltigkeit ist im Sinne der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung nicht nur auf die natürlichen, sondern ebenso auf die gesellschaftlichen und die ökonomischen Ressourcen bezogen: die Nutzung dieser Ressourcen ist dann nachhaltig, wenn sie nur die Erträge verbraucht, die Ressourcen selbst aber erhält oder gar mehrt.

Die Systemtransformation hin zur Nachhaltigkeit wird auch den Menschen in Frankfurt einiges abverlangen; es ist dabei wichtig, dass die Stadtgesellschaft, ihre Organisationen, Unternehmen, Vereinigungen und Einrichtungen, die erforderlichen Veränderungen nicht nur mittragen, sondern selbst gestalten.

Es fehlt nicht an Ideen, und auch nicht an Menschen, die etwas verändern wollen, wohl aber an einer gemeinsamen Vision, die der Stadtbevölkerung insgesamt Lust auf die Zukunft macht, die Einzelinitiativen zusammenführt, Zielkonflikte auflöst und Menschen ermutigt, sich auf die Transformation einzulassen.

»Frankfurt war und ist eine Stadt der Freiheit. Ausdruck findet das in der großen Diversität, die diese Stadt beheimatet sowie im ausgeprägten, tatkräftigen Bürgersinn. Was in Frankfurt geschieht, passiert zeitversetzt an anderen Stellen der Republik. Frankfurt ist das Brennglas von Gegenwart und Zukunft und hat so gleichzeitig einen Laborcharakter. All diese Elemente sind beste Startvoraussetzung, um Frankfurt für die nächste Generation aktiv zukunftsfähig zu gestalten. Frankfurt Next Generation trägt zum kräftigen Schlagen des Herzens mitten in Europa bei.« Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich Vorstandsvorsitzender Stiftung Polytechnische Gesellschaft
»Auch die nächste und übernächste Generation soll in unserer Stadt gerne und gut leben können. Deshalb sind wir aufgerufen unsere Kommune enkelfähig zu planen und Fehler aus der Vergangenheit zu korrigieren. Frankfurt hat in seiner Geschichte bei großen Entwicklungen schon immer eine Vorreiterrolle gespielt – sehen wir die jetzige Herausforderung, unsere Stadt resilient gegen den Klimawandel zu rüsten, auch als Verpflichtung in die Zukunft!« Rosemarie Heilig Dezernentin für Klima, Umwelt und Frauen
»Wir brauchen eine ganzheitliche Zukunftsvision, die unser Frankfurt in einer hochdynamischen Welt wettbewerbsfähig, lebens- und liebenswert erhält, die sich mit realistischen Maßnahmen verwirklichen lässt und die die Akteure, die unsere Stadt gestalten, mittragen. Dabei soll diese Zukunftsvision verdeutlichen, wie wir gleichzeitig die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und natürlichen Ressourcen erhalten können.« Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Mosbrugger Präsident der Polytechnischen Gesellschaft

Das Projekt „Frankfurt Next Generation – wir gestalten unsere Zukunft“

setzt hier an, initiiert und umgesetzt von der Polytechnischen Gesellschaft e.V., der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, dem Umweltdezernat der Stadt Frankfurt, dem Kuratorium Kulturelles Frankfurt e.V. und unter Einbindung weiterer zivilgesellschaftlicher Partner, einschließlich Wirtschaftsunternehmen. Dabei sollen zukunftsrelevante Akteure und Akteursgruppen der Frankfurter Stadtgesellschaft in den Prozess eingebunden werden, um ein systemisches Zielbild zu erarbeiten, das die Sektoren Ökologie, Soziales und Ökonomie in einer integrierten Perspektive abbildet und Kompromisslösungen für die Überwindung von Interessenskonflikten anbietet. FNG soll eine Aufbruchsstimmung erzeugen und Maßnahmen anstoßen, die mit, aber auch ohne Beteiligung der öffentlichen Hand konzipiert und umgesetzt werden können.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Johanna Lanio Referentin Frankfurt Next Generation 069 789 889 - 53
lanio@polytechnische.de