Teilen

KI und Psyche: Wie viel möchten wir über unser zukünftiges Ich wissen?

Mit Prof. Dr. Andreas Chiocchetti (Professor für translationale Kinderpsychiatrie an der Goethe-Universität)

Moderation: Annika Glose (Polytechnische Gesellschaft)

 

Vortrag
14. Mai 2024, 19:00 Uhr
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt a.M.

in Präsenz vor Ort und im Youtube-Livestream

 

Sie haben Fragen an unsere Gäste?

Wenn Sie während des Livestreams Fragen stellen möchten, haben Sie online dazu zwei Möglichkeiten:

> Mit einem Google-Nutzerkonto können Sie die Youtube-Livechat-Funktion nutzen.

> Alternativ können Sie Ihre Fragen per E-Mail senden an: ptg@polytechnische.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Zeitgründen mehrere Fragen bündeln und gegebenenfalls nicht alle Fragen berücksichtigen können.

Zum Thema

In der Medizin wird Künstliche Intelligenz (KI) immer wichtiger. So spielt das Maschinelle Lernen (ML) eine entscheidende Rolle in der Diagnose und der präzisen Vorhersage von Krankheitsverläufen. Sogar in der Psychiatrie zeigen sich vielversprechende Entwicklungen, die auf ML basieren. Doch werfen sie auch Fragen auf, etwa hinsichtlich der Vorhersage unseres Verhaltens durch Algorithmen. Wie zuverlässig sind solche Vorhersagen? Was passiert, wenn die KI ein riskantes oder aggressives Verhalten vorhersagt? Welche Anforderungen sollten wir also an diese KI-Verfahren stellen? Anhand konkreter Beispiele werden die derzeitigen Möglichkeiten und Grenzen, aber auch die ethischen Herausforderungen greifbar, vor die uns die prädiktive KI in der Psychiatrie stellt.

Bild: Tessy Morelli (auf stocksy.com)

Die Podiumsgäste

image

Prof. Dr. Andreas Chiocchetti

Andreas Chiocchetti ist Leiter des Labors für Molekulare Genetik an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters und forscht über die biologischen Grundlagen der psychischen Entwicklung bei Kindern. Nach seinem Studium der Biotechnologie an der Universität Salzburg promovierte er auf dem Gebiet der Genetik und war Research Fellow an der University of California in Los Angeles. Ehrenamtlich engagiert sich Chiocchetti als Vorsitzender des Frankfurter Vereins zur Unterstützung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher e.V.

Bild: privat

image

Annika Glose

Annika Glose studierte Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Querflöte und Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Sie moderierte Kinderkonzerte, begleitete als Geschäftsführerin der Jungen Deutschen Philharmonie viele Studentinnen und Studenten auf ihrem Karriereweg und entwickelte in ihrer derzeitigen Position als Kaufmännische Geschäftsführerin der Dresden Frankfurt Dance Company das Education Programm. Von 2015 bis 2019 arbeitete sie für die Polytechnische Gesellschaft, für die sie auch zahlreiche Vorträge moderierte.

Bild: Dominik Mentzos