Teilen

Demokratie in Gefahr? Wie das Land mit der AfD umgehen sollte

Mit Prof. Dr. Christian Stecker (Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt)

Moderation: Sascha Zoske (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Gespräch
29. Mai 2024, 19:30 Uhr
Evangelische Akademie, Römerberg 9, 60311 Frankfurt a.M.

Mit Anmeldung: Der Anmeldelink folgt in Kürze.

Zum Thema

Bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland könnte die AfD stärkste Kraft werden – oder läuft ihr die neue Partei um Sahra Wagenknecht den Rang ab? Und wie lassen sich unter solchen Bedingungen noch demokratische Mehrheiten bilden? Christian Stecker, Professor für Politikwissenschaft an der TU Darmstadt, analysiert die Lage und sagt, wie man mit Populisten umgehen sollte. Am Institut für Politikwissenschaft leitet Stecker den Arbeitsbereich „Politisches System Deutschlands und Vergleich politischer Systeme“. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Fragen des Designs von Demokratien, Eigenarten föderaler Systeme, der Funktionsweise von Minderheitsregierungen und dem Effekt des Populismus auf die Parlamente.

Bild: Oxana Pervomay (auf stocksy.com)

Die Podiumsgäste

image

Prof. Dr. Christian Stecker

Am Institut für Politikwissenschaft leitet Christian Stecker den Arbeitsbereich „Politisches System Deutschlands und Vergleich politischer Systeme“. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Fragen des Designs von Demokratien, Eigenarten föderaler Systeme, der Funktionsweise von Minderheitsregierungen und dem Effekt des Populismus auf die Parlamente.

Bild: Claus Völker

image

Sascha Zoske

Sascha Zoske studierte von 1988 bis 1994 in Mainz Biologie. Nach Abschluss der Diplomarbeit begann er ein Aufbaustudium am Journalistischen Seminar der Universität Mainz. Auf Praktika und freie Mitarbeit bei der „Frankfurter Neuen Presse“, der „Allgemeinen Zeitung Mainz“, dem Deutschen Forschungsdienst und einer Stadtillustrierten folgte 1996 eine Hospitanz bei der Rhein-Main-Zeitung. Im selben Jahr schloss er sein Aufbaustudium ab und begann als freier Mitarbeiter für die Rhein-Main-Zeitung. Zoske berichtete anfangs aus dem Raum Mainz / Wiesbaden, von 1997 bis 1998 aus dem Hochtaunuskreis. Seit 1998 ist er Blattmacher in der Rhein-Main-Redaktion, seit 2001 zuständig für die Hochschulseite der Rhein-Main-Zeitung.

Bild: Frankfurter Allgemeine Zeitung